Content Management System.
CMS: Relevanz, Vorteile, Software-Anbieter (WordPress, Typo3, Drupal, Joomla, etc.)

Kurz & Knapp: CMS | Content Management System
Als CMS oder Content Management System kennt man eine Software mit versch. Funktionen, mit der Du als Nutzer die Inhalte Deiner Website einfach und ohne besonderen Kenntnisse editieren / erstellen kannst. Hier einige Beispiele: WordPress, Typo3, Shopify, Wix, Contao, Squarespace, Joomla, Drupal, Magento, Blogger.

WofĂŒr steht CMS?

CMS steht fĂŒr Content Management System (deutsch: Inhaltsverwaltungssystem). Begriff, sind Softwareanwendungen, die zur Verwaltung von Inhalten, die auf einer Website verwendet werden kann. Ein CMS bietet dem User eine grafische OberflĂ€che, mit der diverse Inhalte wie Texte, Bilder und Multimedia mĂŒhelos erstellt und verwaltet werden können.

Ist ein Content Management System wichtig fĂŒr SEO?

Definitiv. Ein gutes CMS sollte dem Nutzer nicht nur die Möglichkeit bieten, Inhalte einfach und schnell zu erstellen, sondern auch fĂŒr Google und Suchmaschinen zu optimieren. Warum? Mit dieser Software kannst Du u.a. die Meta-Tags, Überschriften Deiner Seiten einfach bearbeiten. So hilfst Du Suchmaschinen dabei, Deinen Content besser zu verstehen / indexieren. Eine weitere seo-wichtige Funktion eines CMS: Die einfache Verwaltung von Inhalten. Diese fĂŒhrt i.d.R. nicht nur zu einem einfachen Updating bereits bestehender Inhalte, sondern auch zur Erstellung von noch mehr relevanten Contents. Und dies gilt als ein wichtiger Faktor fĂŒr die VerstĂ€rkung der Rankings einer Website.

Vorteile einer CMS Software?

  • Einfachheit: Die bekanntesten CMS Systeme bieten im Regelfall eine sehr einfache Nutzer-OberflĂ€che, die i. d. R. sehr einfach bedient werden kann
  • Verschiedene Inhaltstypen: Mit einem CMS kannst Du verschiedene Content.-Typen (Texte, Bilder, Videos, PDFs, etc.) verwalten.
  • SelbsterklĂ€rend: Mit einem CMS kannst Du die Inhalte Deiner Website einfach verwalten & bearbeiten. Ohne HTML-Kenntnisse.
  • Suchmaschinenoptimierung: Ein gutes CMS bietet Dir in der Regel, diverse SEO-Funktionen zur VerfĂŒgung (Meta-Tags, Überschriften, URL, etc.). Auf diese Weise können Suchmaschinen Deinen Content besser verstehen / schneller indexieren.
  • Erweiterbarkeit: Die meisten CMS-Systeme können ĂŒber sog. Plug-Ins (zus. Software-Elemente) erweitert werden. Mit diesen kannst Du nicht nur die Inhalte, sondern auch die LeistungsfĂ€higkeit Deiner Seite optimieren.

Nachteile eines CMS Systems?

  • AbhĂ€ngigkeit: Die Nutzung eines CMS fĂŒr die Edition / Erstellung Deiner Inhalte kann eine gewisse AbhĂ€ngigkeit von externen Support-Spezialisten fĂŒr diese Software bedeuten.
  • SicherheitslĂŒcken: Wenn diese Systeme vom jeweiligen Betreiber nicht regelmĂ€ĂŸig / ordnungsgemĂ€ĂŸ aktualisiert werden, können sie fĂŒr Hackerangriffe stark anfĂ€llig sein.

Beliebte Content-Management-Systeme?

Welche Content Management Systeme gibt es? CMS-Systeme haben in letzter Zeit einen enormen PopularitĂ€tsschub erfahren. Weltweit gibt es mittlerweile fast zweitausend CMS-Lösungen. Im unteren Bereich findest Du eine Liste der bekanntesten unter ihnen. Achtung: Außer dieser Liste gibt es viele andere großartige CMS-Systeme, die sich fĂŒr spezielle Anforderungen und Zwecke als besser geeignet erweisen können.

  • WordPress
  • Typo3
  • Shopify
  • Wix
  • Contao
  • Weebly
  • Squarespace
  • Joomla
  • Drupal
  • Magento
  • Blogger

Welches CMS ist das richtige fĂŒr meine Website?

Die Auswahl vom richtigen CMS fĂŒr Deine Website hĂ€ngt von verschiedenen Faktoren ab: GrĂ¶ĂŸe und Art Deiner Seite,  vorhandene technische Kenntnisse, tatsĂ€chliche Anforderungen und Erwartungen, verfĂŒgbares Budget, etc. Wenn Du beispielsweise eine kleine oder mittelstĂ€ndische Website, einfache Anforderungen hast und ĂŒber begrenzte technische Kenntnisse verfĂŒgen, dann wĂŒrde ich Dir zweifelsohne WordPress empfehlen. Dies ist ein sehr einfaches und effizientes CMS-System: Einfach zu verwenden, flexibel, erweiterbar mit hilfreichen PlugIns.

Wenn Du jedoch eine komplexeres oder grĂ¶ĂŸeres Web hast, dann könnten andere Lösungen fĂŒr Dich in Frage kommen. Aufgrund ihrer FunktionalitĂ€t könnte ich Dir dann z.B.  Typo3 empfehlen. Wenn Du einen Online Shop betreibst, dann gibt es spezialisierte E-Commerce-Lösungen: Klassische Beispiele wĂ€ren Shopify, Magento oder WooCommerce. Diese wurden speziell fĂŒr den Online-Verkauf entwickelt. Bevor Du eine Entscheidung triffst, solltest Du Dir genug Zeit nehmen. Es kann auch sehr hilfreich sein, mit Experten oder Agenturen zu sprechen, die Dich dann beraten können.

CMS | Content Management Sstem: Hast Du mehr Fragen?. Möchtest Du mehr ĂŒber CMS-Systeme wissen? Willst  Du eine konkrete Frage stellen?. Kontaktiere mich einfach ĂŒber meinen Google-Chat. Deine Frage kannst Dukostenfrei stellen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert